Stadt Marl

Redakteur*in (m/w/d) in der Pressestelle

  • 45772 Marl
  • 09.11.2022
  • Befristeter Vertrag Vollzeit Teilzeit

Diese Anzeige ist nicht mehr aktiv.

Marl, mit ca. 87.000 Einwohner*innen zweitgrößte Kommune im Kreis Recklinghausen, ist eine Stadt mit großem Potenzial und hat aktuell wichtige städtebauliche Vorhaben mit Relevanz für die öffentliche Kommunikation auf den Weg gebracht. Rund 1.300 verbeamtete und tariflich Beschäftigte erbringen Dienstleistungen für die Bürger*innen der Stadt.


Im Bürgermeisteramt - Sachgebiet Kommunikation und Medien - ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Elternzeitvertretung als

Redakteur*in in der Pressestelle

EG 10 TVöD

befristet zu besetzen.

Zum verantwortungsvollen Aufgabenspektrum gehören u.a. die Erstellung von Pressemitteilungen und Redemanuskripten, die Berichterstattung aus Rat und Ausschüssen, die Pflege und Weiterentwicklung des städtischen Internetauftrittes und der Social-Media-Kanäle sowie die Mitwirkung an Publikationen.
 

Ihr Profil:

  • Ein abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium, vorzugsweise aus den Bereichen Kommunikation, Journalismus oder der Geistes- und Gesellschaftswissenschaften,
  • ein erfolgreich absolviertes Volontariat in einem Medienunternehmen, einer Agentur oder in einer behördlichen bzw. kommunalen Pressestelle ist wünschenswert,
  • erste praktische Berufserfahrungen in der Pressearbeit in einer Gemeinde, einem Gemeindeverband oder anderen Verwaltungsträgern sind wünschenswert,
  • sehr gute journalistische Ausdrucksfähigkeit,
  • einen sicheren Umgang mit den gängigen Microsoft-Office-Anwendungen,
  • Erfahrung in der Nutzung des Internets und mit Content-Management-Systemen, vorzugsweise Typo3,
  • Erfahrungen in der Fotografie.

Darüber hinaus wünschen wir uns eine*n Kollegen*in, die*der sich mit unserer Stadt und unserer Region verbunden fühlt, mit

  • Freude an der Arbeit im Team,
  • hoher Motivation, Kreativität und Flexibilität,
  • sicherem und gewinnendem Auftreten,
  • der Bereitschaft, sich auch außerhalb der üblichen Arbeitszeiten zu engagieren sowie
  • Führerschein und Pkw.
     

Wir bieten Ihnen:

  • Eine abwechslungsreiche Tätigkeit,
  • verantwortungsvolle Aufgaben,
  • Möglichkeiten zur eigenständigen Betreuung von Themen und Projekten (nach angemessener Einarbeitungszeit),
  • eine angemessene Vergütung gemäß TVöD,
  • überwiegend regelmäßige Arbeitszeit im Rahmen eines flexiblen familienfreundlichen Gleitzeitsystems,
  • zusätzliche Altersversorgung des öffentlichen Dienstes (VBL),
  • 30 Urlaubstage und Jahressonderzahlung gem. TVöD,
  • Möglichkeit der Teilnahme an der leistungsorientierten Bezahlung,
  • kostenfreie Parkmöglichkeiten.

Vielfalt ist für uns ein wichtiger Bestandteil der Personalentwicklung. Deshalb begrüßen wir Ihre Bewerbung unabhängig von Geschlecht, Alter, Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Zudem fördern wir aktiv die Gleichstellung der Mitarbeiter*innen unter Beachtung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter bzw. gleichgestellter Menschen im Sinne des SGB IX sind ausdrücklich erwünscht. Wir ermuntern Menschen mit Migrationshintergrund, die die Voraussetzungen erfüllen, ausdrücklich, sich zu bewerben. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar, wenn ein besonders hohes Maß an Abstimmung erfolgt und zeitlich flexibler Einsatz erfolgen kann.


Ihre aussagekräftige Bewerbung mit klarem Bezug zu den genannten Qualifikationsanforderungen und Erwartungen richten Sie bitte bis zum 25.11.2022 an die Stadt Marl, Haupt- und Personalamt, Abteilung Personal, Sachgebiet Personalplanung, 45765 Marl oder bevorzugt per E-Mail an Bewerbung@marl.de. Bitte achten Sie darauf, dass die Bewerbungsunterlagen zusammengefasst in einem PDF-Dokument angehängt sind.

Mit der Zusendung der Bewerbung erklären sich die Bewerber*innen gleichzeitig einverstanden, dass die erforderlichen Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens vorübergehend gespeichert werden. Verzichten Sie bitte auf Bewerbungsmappen, Schnellhefter oder Klarsichthüllen, da die Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden. Sofern Ihnen eine schriftliche Absage zugeht, werden Ihre Bewerbungsunterlagen drei Monate aufbewahrt und anschließend unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorschriften vernichtet. Die Unterlagen können hier bis zu diesem Zeitpunkt persönlich abgeholt oder gegen einen beigefügten frankierten Rückumschlag zurückgesandt werden.

veröffentlicht:
läuft aus am

Weitere interessante Jobs

Referentin/Referent (m/w/d)

Deutsche Städtetag / Städtetag Nordrhein-Westfalen

  • zum 1. Januar 2023
  • Berlin
  • 23.11.2022

Social Media Redakteur (m/w/d)

Universität Mannheim

  • 15.01.2023
  • 68161 Mannheim Oststadt
  • 24.11.2022

persönliche:r Referent:in des Bürgermeisters/Pressesprecher:in

Stadt Senftenberg

  • zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • 01968 Senftenberg
  • 16.11.2022

Referent*in Kommunikation (w/m/d)

Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main

  • ab sofort
  • 60329 Frankfurt am Main
  • 28.11.2022